Warte nicht auf den Perfekten Moment.
Nimm Dir einen Moment und mach ihn perfekt. 

Wieso lassen wir die schönen Bilder, die wir immer und immer wieder machen, auf unseren Smartphones oder Festplatten versauern? Ist es nicht schön die besonderen Momente, die einen bewegen und ein schönes Gefühl geben, auszudrucken und in den Händen zu halten? Sie für die Ewigkeit zu haben? 
Ich habe mir viele schöne Bilder und Momente aus diesem Jahr ausdrucken lassen. 

2017

2017 war für mich ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen. 
Ich habe tolle neue Leute in mein Leben gelassen und diese auf unterschiedliche Arten Lieben gelernt. Hab mich aber auch von vermeintlichen Freunden getrennt oder entfernt. Mit anderen Freunden durch Missverständnisse und falscher Kommunikation gestritten, doch auch wieder vertragen. Wahren Freunden vergibt man. Trotzdem musste ich auch mit einem lachenden und weinenden Auge Freunde in die große weite Welt ziehen lassen. Doch für mich bedeutet Freundschaft nicht, dass man sich jeden Tag sehen oder sprechen muss. Sie muss nur echt sein!
Ich habe mich mit meiner Zukunft auseinandergesetzt und mir vor Augen geführt, was genau das ist, was ich möchte. Bewerbungen geschrieben und Bewerbungsgespräche geführt. 

Habe gelacht, aber auch geweint.
Musik gehört, aber auch die stille genossen. 
War auf Konzerten und Festivals. 
War feiern, aber habe auch entspannte Abende gehabt.
Schöne Sommer Abende mit Freunden gehabt. 
Habe viel nachgedacht - manchmal auch zu viel.

Ich habe mich manchmal von dem entfernt, was mich bewegt und ich möchte,
doch bin immer wieder auf den richtigen Weg gekommen. 
Danke an alle die 2017 so schön gemacht haben!

2018

2018 wird ein Jahr voller neuer Herausforderungen und Entscheidungen. 
Ich bin gerade der größte Fan von Jahresvorsätzen, aber trotzdem habe ich mir ein paar Kleinigkeiten vorgenommen. Ich möchte mich weiterhin von dem Trennen, was mich belastet und nicht gut tut. Sozusagen die Spreu vom Weizen trennen. 
Mehr tun, was mir gut tut und spaß macht - mehr ich selber sein! 
Aber auch manchmal spontaner sein und mir nicht immer den Kopf
über Kleinigkeiten zerbrechen. 

Ich bin sehr gespannt, was 2018 so bringen wird. Gerade auf die ersten Monate bin ich erst mal sehr gespannt. Dort entscheidet sich, wo genau es mich in der Zukunft hinschlägt. Werde ich in Münster bleiben oder zieht es mich für meine Ausbildung doch wo anderes hin? Man weiß es noch nicht. 

Wünsche Euch einen guten Rutsch und feiert schön 
Benita

Author

Write A Comment